[Januar] Perchtenfest

Die Perchtenumzüge finden am letzten Tag der Rauhnächte statt. Nach Ende der Rauhnächte beginnt das neue Jahr, welches mit einem Umzug begrüßt wird. Dabei ziehen 12 häßliche Perchten, die das alte Jahr symbolisieren, und 12 schöne Perchten, die das neue Jahr symbolisieren, mit.

Über sie wacht die Erdgöttin Frigg, (auch genannt Holda – in den Märchen lebt sie als „Frau Holle“ weiter). Die christliche Ausgabe davon sind die Drei-Königs-Umzüge. Diese sind allerdings auch rein heidnisch, denn damit sind die drei Schöpfungsgötter Odin, Hönir* (Hœnir) und Lodur** (Lóðurr) gemeint.

*Hönir ist ein Gott aus dem Geschlecht der Asen, der zuweilen zusammen mit seinen Freunden Odin und Lodur durch die Welt wandert.

** Lodur ist in der nordischen Mythologie der Name einer Gottheit, der so selten erwähnt wird, dass sich nichts Gewisses über die Gottheit sagen lässt. Man geht davon aus, dass es sich entweder um den Beinamen des Gottes Loki oder den Namen einer eigenständigen, aber sonst unbekannten Gottheit handelt) 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s